Diese Rosen kosten Blut
Die Menschheit hätte nicht überlebt,

...wenn die Urzeitmenschen meine DNA gehabt hätten.
Heute war wieder so ein Tag, der nicht verrückter hätte sein können.
Mir war’s einmal viel zu warm im Zimmer und 5 Minuten später hatte ich Frostbeulen. Dazu kam extremer Hunger, nur um nach dem Essen festzustellen, dass es mir vom Essen schlecht ist. Die einfachsten Arbeitsabläufe wurden plötzlich zur Herausforderung, weil ich sehr unkonzentriert war, und dazu klingelte auch noch ständig das Telefon. Ein Mensch, dessen Rentenakte ich gerade bearbeitet hatte, quatschte mich eine halbe Stunde zu und schilderte mir, wie schlecht die Ämter zusammen arbeiten, dass er es nicht verstehen könne, wie es zu solchen langen Bearbeitungszeiten kommen kann, dass die medizinische Untersuchung, die er von der Krankenkasse aus machen musste, einfach „Schwachsinn“ war und dass es unter seiner Würde sei, einen Job auf 400 €-Basis anzunehmen. Fein, fein. Das interessiert mich nicht - ich bin Egoist und dazu stehe ich. Nein, mal im Ernst… ich frage mich manchmal, wie gewisse Menschen dazu kommen, sich ans Telefon zu setzen und ihre Lebensgeschichte zu erzählen. *mmh* Im Endeffekt wollte der gute Mann nur 2 Fragen beantwortet haben: Wie hoch die Hinzuverdienstgrenzen für seine Rente sind und wie es gerade zu *diesem* Rentenbeginn kommen konnte. Zwei ganz einfach und schnell zu beantwortende Fragen. *blubb*
Als ich nach Hause kam, wurde ich dann schlagartig müde. Also ins Bett gelegt und nach fast 4 Stunden wieder aufgewacht… aber auch nur, weil mein Arm komplett leblos war. Schon ein komisches Gefühl, wenn man sich in die Haut kneift und keinen Schmerz fühlt. +.+
Mmh… und kurz vor 22 Uhr war ich dann noch mal fix einkaufen, damit ich morgen nicht so ganz ohne Frühstück auf Arbeit fahren muss. Und ich weiß nicht warum, aber eben hatte ich wieder einen starken Rückfall in alte Gewohnheiten, von denen ich dachte, dass ich sie schon längst überwunden hätte… zumal ich diese damals immer nur hatte, wenn ich unter starkem Stress stand, was jetzt ja eigentlich nicht mehr der Fall ist. Wer weiß… ich kann mich für die letzte Stunde schon wieder selbst nicht leiden, weil ich die ganze Woche wieder daran zu knabbern habe (haha, selbst Schuld!).
Verdammter Tag!
Was war nur los mit mir?

Trotzdem wünsche ich eine gute Nacht und sende denen, die sie empfangen wollen, schöne Träume.

MissCadaver
listening to De/Vision – What you deserve
28.9.09 23:56


Sauer macht lustig

Wer mich kennt weiß, dass sich meine Planungen selten erfüllen. So auch heute.
Planmäßiger Ablauf des Tages hätte sich wie folgt gestaltet:
- bis halb 3 arbeiten (cooles Privileg des öffentlichen Dienstes ^.^)
- 15-16:30 Uhr Sport
- ab 17 Uhr frisch geduscht und gestriegelt warten auf Paul, der sich das freie Zimmer der WG ansehen will
- ab 19 Uhr warten auf Sven, der sich das freie Zimmer der WG ansehen will
- mit Sven noch nen Schluck Wein trinken
- ca. 22 Uhr ab ins Bett

Wie sich der Tag im Endeffekt gestaltet hat:
- bis 15:30 Uhr arbeiten
- 16 Uhr: es klingelt und Swenert steht vor der Tür, dem ich kurz zuvor eine fragende SMS geschrieben hatte  wir trinken nen Schoko-Tee zusammen
- ab 17 Uhr warten auf Paul, der mir kurz nach 17 Uhr per SMS für den Besichtigungstermin absagt
- mit Swenert entscheiden, dass es besser wäre von Tee auf Wein umzustigen, also aufgemacht die gute mazedonische Rotweinflasche
- *laberlaberlaber*
- ab 19 Uhr: warten auf Sven, dieser ruft mich an und sagt den Besichtigungstermin ab -_-
- ab 19:30 Uhr: Swenert und ich entscheiden uns last.fm anzuschmeißen und philosophieren über elektronische Musik und co
- 20 Uhr: die 2. Flasche Wein wird aufgemacht, die 5-Minuten-Terrine mit heißem Wasser gefüllt und die Weintrauben zum Verzehr bereit gestellt (Swenert erwischte immer nur die sauren Weintrauben, ich dagegen die süßen… Zufall?! o.O )
- 23 Uhr: der Besuch wird in kurzen Hosen, T-Shirt und ohne Socken (!!) rausgeschmissen (er wollte ja nichts wärmendes von mir haben)
- gleich im Anschluss an diesen Blogeintrag: Abwaschen!

Was lerne ich daraus?
Ich sollte *wirklich* aufhören meine Tage zu verplanen! Es kommt sowieso anders. Und meistens wird’s dann sogar noch viel schöner als gedacht.
(Am Donnerstag war ebenso ein Tag, der für mich durchgeplant war bis auf’s letzte. Es kam jedoch alles anders, aber es war sooooo schön!)

=)
11.9.09 23:34


Sven

Es ist sehr schön zu wissen, dass man mit seinen Gefühlen nicht alleine ist. Ich mag diese WG... sehr... jetzt schon, obwohl ich erst seit 3 Wochen hier hause und auch noch kein komplettes Wochenende hier verbracht habe (es ist einfach viel zu viel zu erledigen. Mein Tag müsste mindestens 48 Stunden haben, damit ich alles schaffe, was ich mir vorgestellt habe.)
Und jetzt saß ich mit den Mädels bis eben am Tisch und habe bei drei-vier Gläschen Rotwein über unser Innerstes philosophiert... und dabei feststellen müssen, dass wir wirklich fast gleich ticken.

Heidi vermisst "ihren" Obi, Naddels (Natalia) vermisst "ihren" Thomas, Mu (wie heißt sie eigentlich mit bürgerlichen Namen? Und ist das überhaupt wichtig heute Abend?) vermisst "ihre" perfekte Beziehung.... ... und ich? Ich überlege die ganze Zeit, ob ich ihn anrufen sollte. Jetzt. Heute vermisse ich ihn. Meine Gedanken sind bei T, aber ich habe Angst davor seine Stimme zu hören (und diese schönen Erinnerungen lebendig werden zu lassen). Er sagte mir einst, ich solle seine Handynummer löschen. Aber ich konnte es damals einfach nicht. Und heute Abend erst recht nicht. Mmmhhhh..... Nadi hat wohl Recht, ich (wir) sollten abschließen mit "unseren" Thomas'en, sie ziehen lassen und unsere Wege allein beschreiten.
Ich bin so.... zwiegespalten.
Meine Gedanken und mein Herz sind bei ihm.
Aber heute Abend wird das Telefon doch still bleiben....

------
"Sven" ist übrigens der Name, den die Tasse zierte, aus der ich meinen Wein getrunken hab. Mazedonischer... rot.... und sehr lecker. Ich glaube dieser Name passt zum Abend und zum Blog.

------
Rechtschreib- und Grammatikfehler sind gewollt und sollen nur zur Belustigung dienen. (;
31.8.09 00:10


The message is...

FEIEREI!!!

Warum?
Nennt mich einfach Frau Diplom-Verwaltungswirtin!

*yeesss* Ich hab's geschafft und meine letzten mündlichen Prüfungen heute bestanden.
Ich bin so so so soooooo unendlich glücklich. Nie hätte ich erwartet, dass ich diese Prüfungen überhaupt bestehen werde, nachdem was ich während der Prüfung für einen GEDANKENMÜLL zusammengestammelt habe. Anscheinend war doch etwas brauchbares dabei oder die Prüfungskommission war einfach nur gnädig mit mir. (:
Aber is' mir eh grad alles boogie.
Leute, ich hab BESTANDEN.... dieses Studium ist VORBEI (bye bye Junimond... äh ... halt, stop, das war was anderes o.O)!!! Rainfield, du Stadt der Städte, adieu. (Der Abschied fällt mir nicht schwer.)

Gestern war der internationale Tag des Kusses. Ich bin für die Verlegung dieses "Feiertages" auf den heutigen Tag, denn: Heute könnte ich die ganze Welt knutschen!
Und mit dir, ja genau mit DIR da vor dem Bildschirm, fang ich an:


Entschuldigt bitte die inflationäre Verwendung der Großschreib- und "!!!"-Taste in diesem Blogdingens. Mir ist heute mal danach. *g*
7.7.09 22:06


29.6.09 13:26


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


Gratis bloggen bei
myblog.de

powered by myblog.de