Diese Rosen kosten Blut
Wenn schwarz-rot-goldener Regen fällt

Die Fußball-WM ist nun seit ein paar Wochen (endlich!) vorbei. Um es kurz zu sagen, interessiert mich Fußball nicht im Geringsten. Eine überbezahlte Mannschaftssportart muss ich mir weder live noch in Fernsehen und schon gar nicht bei solchen „Public-Viewing“-Veranstaltungen ansehen. Dieses Wort ist sowieso grässlich und bedeutet aus dem Englischen übersetzt ursprünglich (u.a.) „öffentliche Aufbarung“ bei einer Bestattungszeremonie. Das ist wie dieser neudeutsche „Coffee to go“. Totaler Sprachmurks! Bestellt mal im englischsprachigem Gebiet einen Coffee to go. Mehr als fragende Blicke werden da nicht kommen. Braves Denglisch! Aber das nur nebenbei. Ich wollte auf Fußball zu sprechen kommen.

Was mich dieses Jahr extrem aufgeregt hat, waren die Massen an Fanartikel, die einige Leute gekauft haben. Überzieher für die Autoseitenspiegel, Fahnen, Flaggen, Kleider (!), Schuhe, Schminke, Ketten, Stulpen, Vuvuzelas (dieses Wort war für mich auch bis dato unbekannt) und nicht zu vergessen die Mannschaftsshirts. Was da für horrende Summen insgesamt bezahlt wurden, will ich lieber nicht wissen. Das würde mich sicher noch mehr zum Grummeln bringen.

Bei einigen Eltern, die ganz stolz auf ihre gekauften Fanartikel waren und diese auch voller Stolz präsentierten, dachte ich ganz still bei mir: „Für die Kinder kein anständiges warmes Mittagessen kochen, weil angeblich kein Geld da ist, aber mit Flaggen um die Ecke wedeln!“. Ganz toll finde ich's...

Außerdem waren die Vuvuzelas (ja, das ist tatsächlich laut meiner Quellen der Plural von Vuvuzela – hätte ich nicht gedacht, da sich das in meinen Ohren seltsam anhört. ) extrem nervenraubend und haben mich des öfteren aus dem Schlaf gerissen. Auf dem Rock Harz waren diese Tröten wie ich finde zurecht verboten. Ich will ja keine Spaßbremse sein. Ich will nur keine bleibenden Ohrenschäden davon tragen, wenn eine Horde Fußballfans an mir vorbei zieht.

Da sich das Wetter hier in Würzburg zusehend verschlechtert und ich keine Lust habe, bei strömenden Regen meinen Weg in die Wohnung zu radeln, mache ich an dieser Stelle Schluss. Ein kurzes Fazit der Fußball-WM kann ich aber noch loswerden:
Die Deutsche Nationalmannschaft ist zwar nicht Weltmeister geworden, aber wenigstens hat Deutschland das Siegestreppchen fast erreicht, wenn es um die Höhe der jährlichen Rüstungsausgaben geht. Das ist doch schon mal was, auf das man als Deutscher stolz sein kann... ... oder?

---------------------
Ich wünsche Euch noch einen schönen und erholsamen Tag.
In der Wohnung angekommen, werde ich mir sicher als erstes eine heiße Tasse Kakao genehmigen... mmh... lecker!
26.7.10 18:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de

powered by myblog.de