Diese Rosen kosten Blut
Begegnung der dritten Art

Ja, heute früh hatte ich wirklich eine Begegnung der dritten Art. Und das kurz nach dem Aufstehen im Bad. Dabei bin ich doch ein leichter Morgenmuffel, dessen Sinne (einschließlich meines Seh- und Orientierungssinnes) und Denkvermögen erst nach und nach auf 100% hochgefahren werden. Nun, da sah ich heute früh also etwas braun-schwarzes, längliches (etwa 10cm) an den unteren Kacheln meiner Badwand kleben. Erst dachte ich noch an eine optische Täuschung oder an einen Fleck, den ich bis jetzt im Bad der neuen Wohnung noch nicht entdeckt hatte. Meine Neugierde war also geweckt. Ich wollte wissen, was das ist und stellte den Plastikstuhl, der die Sicht behinderte, zur Seite. Alles, was ich dann noch zu Mr. Cadaver, der gestern zu mir nach Würzburg gefahren ist, sagen konnte war...

"Iiiiiiiiiih.... komm mal her! Komm her! SCHNELL!!!"

Die Badtür wurde aufgerissen und zwei hoch nervöse und erschrockene Augen schauten mich an. Mit wirren Gestiken deutete ich auf meine Entdeckung und wartete auf einen Kommentar Herr-licherseits. Diese fiel recht nüchtern aus. "Achso, ist doch nur eine Nacktschnecke. Und ich dachte schon, dir ist was passiert!"

Ich muss wohl doch etwas dramatisch geklungen haben (schlummert da ein kleiner Hysteriker in mir?), wobei ich immer noch der Meinung bin, dass ich richtig reagiert habe. Erstmal schreien, sich bemerkbar machen und Hilfe holen. Es hätte sich ja schließlich auch um die gemeingefährliche peruanische Springnacktschnecke handeln können (ihr Schleim ist tödlich)! Okay, zugegeben... das "SCHNELL" hätte ich mir bei einer Schnecke und ihrem durchschnittlichen Fortbewegungstempo wirklich sparen können, aber ich war so... so... so geschockt. Genau! Ich stand unter Schock! ;-)

Das Szenario heute früh erinnert mich leicht an Sie so. Er so. - ein netter Zeitvertreib, wenn man wieder etwas Lesestoff braucht. Überspitzte Darstellungen des alltäglichen Beziehungs-Wahnsinns aus ihrer und seiner Sicht. Niedlich gemacht!

(Und wer sich jetzt wundert, warum ich um diese Uhrzeit bloggen kann, dem sei gesagt: Bei der VBG sind alle Blog-, Spiel-, Forum-, StudiVZ-Seiten (u.ä.) gesperrt. Jedoch verfügt meine Abteilung über einen freien WLAN-Zugang zum Internet. Und da mein Postfach und das Postfach meiner Urlaubsvertretung gestern schon abgearbeitet wurden, nutze ich jetzt diesen und meinen Laptop, um meinem Blog etwas Futter zu geben. Aber ... pssssssssst! [Das ist wie bei Schlemihl in der Sesamstraße.])
30.7.10 08:30
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de

powered by myblog.de